Senkungsbeschwerden

11 09 2007

Bei Frauen kann es zu so genannten Senkungszuständen (Prolaps) der Organe kommen, die in das Becken eingebettet sind. Das können die Gebärmutter, die Blase und der Enddarm sein.
Das bedeutet, die Gebärmutter kann sich dauerhaft in die Scheide absenken. In manchen Fällen tritt sie sogar aus der Scheide heraus. Die Blase sowie Teile des Darms können sich in die Scheidenwand wölben.
Wenn derartige Senkungszustände Beschwerden verursachen, sind die Befunde häufig so ausgeprägt, daß eine Therapie nur noch operativ erfolgen kann. Darum ist eine frühzeitige Diagnostik wichtig.
Mehr auf unserer Webseite: www.mic-inkontinenz.de und www.mic-proktologie.de


Aktionen

Informationen

Bitte schreiben Sie einen Kommentar

Du musst angemeldet sein um einen Beitrag zu kommentieren