Chaos und Ordnung als Inhalt

25 08 2013

Helmut Wenzel, Maler und Designer, zu seinen Expressiven Bildorganismen:
„Der Vulkanismus als Äußerung der Natur interessiert mich: Eine friedliche Landschaft gerät in Bewegung. Unter der Oberfläche brodelt es, der „feste“ Boden beginnt zu wanken. Dann – mit einer Eruption, einer gewaltigen Explosion – bricht die Erde auf und schleudert Gase, Feuer, Lava und Asche heraus, ähnlich einem menschlichen Wutausbruch. Der Gegensatz von Ruhe und Eruption und die Phänomene Chaos und Ordnung inspirieren mich. Asymmetrische, amorphe Strukturen und starke Farbkontraste im Zusammenspiel mit geometrischen Formen, Linien und Flächen sind die Antipoden in meinen Bildorganismen.“
Ebenso kann in einem gesunden Körper eine Krankheit entstehen. Eine „friedliches Leben“ gerät in Bewegung, beginnt zu wanken. Und doch besteht auch in diesen Zeiten die Chance sich selber und seinen Körper intensiver wahrzunehmen und sich mit dem Prozess der Genesung auseinander zu setzen.
Derzeit sind 30 Werke des Malers in der Klinik für MIC in Berlin Nikolassee im Eingangs- und Wartebereich des Erdgeschosses und in der 3. Etage ausgestellt. Es sind abstrakte Bilder auf Leinwand, Karton und Acrylglas. Die Acrylglas-Bilder (transparente Fensterbilder) befinden sich im Lichthof des Erdgeschosses.
Interessierte können sich die Bilder während der Öffnungszeiten der Klinik ansehen und sie erwerben.
Auf seiner Homepage: http://www.helmutwenzel.de, sagt der Künstler:
„Ich hoffe, meine Bilder erfreuen die Klinikmitarbeiter/innen und tragen zur Genesung der Patienten bei.“
Wir freuen uns sehr über diese schöne Ausstellung. Danke, Herr Wenzel.



Hotel mit Hightechchirurgie

15 08 2013

Beim Betreten der Klinik für MIC (minimal-invasive Chirurgie) in Zehlendorf bekommt man den Eindruck, man befände sich in einem Hotel – oder allenfalls in einer Privatklinik. Doch das kleine, auf minimal-invasive Operationen spezialisierte Haus ist für alle Patienten offen.“

So wird die Klinik für MIC in einem gestern, am 12.08.2013, erschienenem Bericht in der Zeitung „Der Tagesspiegel“  unter der Überschrift „Hotel mit Hightechchirurgie“ beschrieben.

Schön ist die Betonung, daß es sich um eine Klinik für alle Patienten/Innen aller Kassen handelt. Das wird oft vergessen, wenn man die Räume, die Ausstattung, die freundliche Atmosphäre sowie die Effizienz erlebt oder davon gehört hat.

Schön ist auch, daß der Artikel sich unter anderem damit befasst, wie klein die Anfänge waren, und mit wieviel Leidenschaft und Ausdauer daraus die heutige Klinik geworden ist.

Um den gesamten Beitrag zu lesen klicken Sie bitte auf diesen Link



Vortrag: Operationsmethoden in der bariatrischen Chirurgie – chirurgische Methoden bei krankhaftem Übergewicht

8 08 2013

Am 29.08.2013 | 17.00h

Ein Vortrag von Frau Dr. med. Anke Richter oder Dr. med. Martin Susewind für Interessierte, Patienten/Innen und Angehörige.

Ort:
Zertifiziertes Zentrum für Adipositas und metabolische Chirurgie der Klinik für MIC

Eingang Spanische Allee 16 / 14129 Berlin / 2. OG
Informieren Sie sich umfassend und stellen Sie Fragen an einen erfahrenen Chirurgen.

Keine Anmeldung erforderlich