Chaos und Ordnung als Inhalt

25 08 2013

Helmut Wenzel, Maler und Designer, zu seinen Expressiven Bildorganismen:
„Der Vulkanismus als Äußerung der Natur interessiert mich: Eine friedliche Landschaft gerät in Bewegung. Unter der Oberfläche brodelt es, der „feste“ Boden beginnt zu wanken. Dann – mit einer Eruption, einer gewaltigen Explosion – bricht die Erde auf und schleudert Gase, Feuer, Lava und Asche heraus, ähnlich einem menschlichen Wutausbruch. Der Gegensatz von Ruhe und Eruption und die Phänomene Chaos und Ordnung inspirieren mich. Asymmetrische, amorphe Strukturen und starke Farbkontraste im Zusammenspiel mit geometrischen Formen, Linien und Flächen sind die Antipoden in meinen Bildorganismen.“
Ebenso kann in einem gesunden Körper eine Krankheit entstehen. Eine „friedliches Leben“ gerät in Bewegung, beginnt zu wanken. Und doch besteht auch in diesen Zeiten die Chance sich selber und seinen Körper intensiver wahrzunehmen und sich mit dem Prozess der Genesung auseinander zu setzen.
Derzeit sind 30 Werke des Malers in der Klinik für MIC in Berlin Nikolassee im Eingangs- und Wartebereich des Erdgeschosses und in der 3. Etage ausgestellt. Es sind abstrakte Bilder auf Leinwand, Karton und Acrylglas. Die Acrylglas-Bilder (transparente Fensterbilder) befinden sich im Lichthof des Erdgeschosses.
Interessierte können sich die Bilder während der Öffnungszeiten der Klinik ansehen und sie erwerben.
Auf seiner Homepage: http://www.helmutwenzel.de, sagt der Künstler:
„Ich hoffe, meine Bilder erfreuen die Klinikmitarbeiter/innen und tragen zur Genesung der Patienten bei.“
Wir freuen uns sehr über diese schöne Ausstellung. Danke, Herr Wenzel.


Aktionen

Informationen

1 Antwort zu “Chaos und Ordnung als Inhalt”

5 12 2013
dysgnathie (12:31:48) :

Toller Künstler, wirklich tolle Bilder..
gefällt mir sehr gut.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar