Weltwassertag 2019 – Niemanden Zurücklassen! Leaving no-one Behind!

Beim Weltwassertag, der jedes Jahr am 22. März stattfindet, geht es darum, die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung von Wasser zu lenken.

Das diesjährige Thema „Niemanden zurücklassen“ passt das zentrale Versprechen der Agenda für nachhaltige Entwicklung von 2030 an.
Das „Ziel 6“ (Sustainable Development Goal 6) der nachhaltigen Entwicklung ist kristallklar: Wasser für alle bis 2030. Das bedeutet per Definition, niemanden zurückzulassen.

Aber auch heute noch leben Milliarden von Menschen ohne sauberes Wasser – ihre Haushalte, Schulen, Arbeitsplätze, Farmen und Fabriken kämpfen ums Überleben und Gedeihen. Marginalisierte Gruppen – Frauen, Kinder, Flüchtlinge, indigene Völker, Behinderte und viele andere – werden oft übersehen und sind manchmal mit Diskriminierung konfrontiert, wenn sie versuchen, Zugang zu sauberem Wasser zu erhalten und dieses zu verwalten.

Bei diesem Weltwassertag, dem 22. März, geht es um die Bewältigung der Wasserkrise, indem die Gründe angegangen werden, warum so viele Menschen zurückgelassen werden.

Machen Sie sich mit den Problemen vertraut – warum werden Menschen ohne sauberes Wasser zurückgelassen und was kann getan werden, um sie zu erreichen?

 

2 Antworten auf „Weltwassertag 2019 – Niemanden Zurücklassen! Leaving no-one Behind!“

  1. Es ist fast unglaublich zu wissen dass Menschen um Ihr normalstes Grundbedürfnis kämpfen müssen. Ich werde fast wütend dass Menschen dafür leiden müssen weil es andere gibt die es Ihnen verweigern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.