Anästhesie in der MIC – maximales Wohlbefinden nach der Operation

Postoperative Übelkeit und Erbrechen (PONV*) ist eine häufige Komplikation bei Operationen und Anästhesien. PONV ist sehr unangenehm und dadurch häufig mit Unzufriedenheit der Patienten mit der perioperativen Versorgung verbunden.

Patienten berichten, dass es ihnen wichtiger ist Übelkeit zu vermeiden, als die Vermeidung von postoperativen Schmerzen. PONV kann auch mit einer verzögerten Entlassung aus dem Aufwachraum und einer verlängerten Krankenhausversorgung einhergehen.

In der Klinik für MIC wurde eine interne Qualitätssicherung durchgeführt. Auch im Rahmen eines Kurses „Ärztliches Qualitätsmanagement“, wurde ein Projektauftrag erteilt, wonach das Auftreten von PONV nach bestimmten Kriterien untersucht wurde.

Hierfür wurde der Zeitraum vom 1.8.2018 bis 26.4.2019 analysiert, in dem 5.367 Fälle behandelt wurden.

Bei 431 Fällen kam es im AWR zu Übelkeit und/oder Erbrechen, d.h. bei rund 8% der durchgeführten Narkosen/ Operationen.

In der Literatur wird die Inzidenz von PONV bei Allgemeinanästhesien mit volatilen Anästhetika mit (20-) 30% angegeben.
 
Risikofaktoren, unter den vielen Faktoren die PONV beeinflussen, sind

– weibliches Geschlecht
– jung
– Nichtraucher
– Reisekrankheit
– Erfahrung mit PONV bei früheren Operationen
– Opiodidgabe.

Frauen haben eine höhere Inzidenz von PONV als Männer und junge Frauen im Reproduktionsalter noch mehr. Dies deutet auf einen hormonellen Einfluss hin.
In der MIC Klinik sind 2/3 aller Patienten weiblich. Die Geschlechterverteilung zeigte, dass Übelkeit in 86,9% (318 Fälle) bei Frauen und in 13,1% (48 Fälle) bei Männern auftrat. Ähnlich ist die Geschlechterverteilung beim Erbrechen: 81,5% waren Frauen, 18,5% (12 Fälle) Männer.

In Bezug zur operierenden Fachabteilung/ Operationen zeigte sich dementsprechend (und erwartungsgemäß) eine Prävalenz von PONV in der Gynäkologie.

Die MIC Klinik kann mit diesem Ergebnis mehr als zufrieden sein. Eine Inzidenz von 8% gegenüber dem zu erwartenden 20-30% ist für unsere Patienten eine sehr gute Nachricht.
Ihr MIC Team

 

 

 

*postoperative nausea and vomiting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.