Vorträge zu Myomen und Beckenbodengesundheit

11 10 2011

Vom 28. bis 30. Oktober sind wir auf der Gesundheitsmesse Berlin-Brandenburg unter dem Funkturm. Am Samstag werden zwei unserer Ärzte Vorträge zu ihrem jeweiligen Spezialgebiet halten und stehen im Anschluß gerne für Ihre Fragen zur Verfügung. Wer selbst einmal ein Gefühl bekommen möchte, wie es ist, minimal-invasiv zu operieren, dem kann geholfen werden! Am Pelvi-Trainer, einem Übungsgerät, an dem Chirurgen ihre Fähigkeit, minimal-invasiv zu operieren perfektionieren, kann jeder Besucher Gummibärchen operieren.                         Halle 21a, Stand 291

Vortrag Dr. Kirchner: Der Beckenboden. Nur was für Frauen? Was Hämorrhoiden oder Kreuzschmerzen mit dem Beckenboden zu tun haben. Sa, 29.10.2011,    14.30 Uhr AKTUELLE PLANÄNDERUNG!

Vortrag Dr. Tchartchian: Myome und Endometriose: plastisch-rekonstruktive Möglichkeiten der minimal-invasiven Chirurgie. Sa, 29.10.2011, 14.00 Uhr AKTUELLE PLANÄNDERUNG!

Zentrum für Koloproktologie und Beckenbodenchirurgie …

Zentrum für Gebärmuttererkrankungen und Reproduktionsmedizin …



Besondere Therapiemöglichkeit bei Verstopfung

3 12 2009

Der Chef der Abteilung für Koloproktologie und Beckenbodenchirurgie der Klinik für MIC, Herr Dr. Tom G. Kirchner stellte auf der Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie in Dresden seine neue Therapiemöglichkeit bei Verstopfung vor. Diese Operation kann nur in ausgewählten Fällen durchgeführt werden, und auch nur, wenn alle anderen konservativen und operativen Therapieversuche bei hartnäckiger Verstopfung nicht zum Erfolg geführt haben.

Dr. Kirchner auf der Herbsttagung des DGVC in Dresden 2010

www.mic-proktolgie.de



Wir sind “Koloproktologisches Zentrum”

8 11 2009

Zertifikat DGAVNun besitzt der Bereich Koloproktologie der Klinik für MIC unter der Leitung von Herrn Dr. Tom G. Kirchner das Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie für die kommenden 3 Jahre. Das Zertifikat steht für die erfolgereiche Umsetzung eines umfassendes Konzeptes zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge (Betreuung nach einer Operation) von Patienten mit Erkrankungen des Dick- und Enddarms: Angefangen bei Hämorrhoiden, Verstopfung und Inkontinenz, über Divertikel bis hin zu bösartigen Erkrankungen.

Wir freuen uns über die Auszeichnung sehr und bedanken und bei den Mitarbeitern aller Bereiche unserer Klinik für die großartige Unterstützung in der täglichen Arbeit. Lesen Sie dazu die Pressemeldung der Berliner Zeitung

www.mic-berlin.de

www.mic-proktologie.de      www.mic-darmzentrum.de



Gesundheitsmesse Berlin-Brandenburg

20 09 2009

Vom 2. bis 4. Oktober 2009 stehen wir Interessierten auf der Gesundheitsmesse unter dem Berliner Funkturm zur Verfügung. An unserem Stand in Halle 21a halten wir eine Menge Informationsmaterial zum Mitnehmen bereit. Für weiterführende Informationen zu Therapiemöglichkeiten oder auch zu unserer Klinik stehen unsere Mitarbeiter von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr zur Verfügung. Am Pelvitrainer kann jeder, der möchte, Gummibärchen operieren.

Vorträge: 3.10.2009 Verstopfung? Hämorrhoiden? Häufig unterschätzt -  der Beckenboden, 12.00 Uhr Effektive, operative Behandlung der Adipositas, 13.00 Uhr.

Gesundheitsmesse Berlin-Brandenburg

www.mic-berlin.de



Verstopft und trotzdem stuhlinkontinent?

2 09 2009

Eigentlich kaum zu glauben, aber häufig eine Tatsache. Dr. Kirchner erklärt das so:”Behindert überdehnte bzw. vorgefallene Darmwand den Stuhlgang, fühlen sich die Betroffenen verstopft. Häufig dauert es aber Jahre bis Jahrzehnte bevor sich dieser Zustand so verschlimmert, daß ärztliche Hilfe gesucht wird. Bis dahin wurde der Enddarm bzw. der Analkanal durch das überschüssige Gewebe bereits zu lange dauerhaft geweitet. An diesem Punkt ist die Verstopfung auch eine Inkontinenz. Wird nun mit einer Operation der Darm- oder Hämorrhoidalvorfall beseitigt, fehlt das Hindernis - der Weg ist im Sinne des Wortes frei. Einige Patienten haben darum mit vorübergehenden Inkontinenzerscheinungen zu kämpfen, bis die Dehnung des Analkanals wieder verschwunden ist.”

Proktologie in der MIC-Klinik